Reiseführer und Reisetipps zu Livorno - Alle Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes, Museen, Kirchen und Paläste von Livorno, Toskana

 

Livorno ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Livorno in der Region Toskana. Die Stadt mit ca. 161.206 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011) liegt am Tyrrhenischen Meer. Livorno besitzt einen der größten italienischen Häfen. Im englischen Sprachraum ist Livorno unter dem Namen Leghorn bekannt. 

 

Günstig Urlaub machen in Livorno und Umgebung sowie der gesamten Toskana! In unserem Reiseführer für Livorno finden Sie attraktive Last Minute Angebote für Livorno sowie Frühbucherrabatte für einen Toskanaurlaub.

 

Interessante Reisetipps zu Ferienwohnungen in Livorno, Ferienhäuser und Landhäuser in der Toskana, Luxusvillen aber auch Studioapartments und Zimmer mit Frühstück finden Sie unter Unterkünfte in Livorno und Umgebung.

 

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie einen Reiseführer über alles Sehenswerte und Sehenswürdigkeiten in Livorno und Umgebung sowie Märke, Denkmäler, Museen und Kirchen in Livorno sowie der gesamten Toskana.

 

Monumento ai quattro Mori – Das "Denkmal der 4 Mohren" ist das Wahrzeichen der Stadt. 

 

Fortezza Vecchia - Festung in der Nähe des alten Medici-Hafens (1521–1534) 

 

Mastio di Matilde, ein um das Jahr 1077 errichteter zylindrischer Wachturm. 

 

Duomo San Francesco di Assisi – Der Dom von Livorno liegt im Zentrum der Altstadt an der Piazza Grande. 

 

Die Cisternone und die Cisternino, zwei große Zisternen im neoklassizistischen Stil.

 

Typische Küche

Sie lieben Wein und gutes Essen? Bitte beachten Sie unseren Reiseführer für Weingüter in der Umgebung von Livorno sowie der Toskana als auch Restaurants in Livorno. Natürlich haben wir auch die richtigen Reisetipps für Sie für eine Weinprobe in Livorno, Kochkurse in der Toskana oder Sprachkurse.

Die Küche der Stadt Livorno ist geprägt durch die vielfältigen Fischgerichte. Bekanntestes Gericht ist der Fischeintopf Cacciucco. Weiter Spezialitäten sind Bordatino (Gemüseeintopf mit Polenta), Riso al nero di seppia (Schwarzer Risotto mit Sepien), Baccalà und Stoccafisso (Stockfisch). Triglie alla Livornese sind Rotbarben in einer mit Peperoncino gewürzten Tomatensauce.

 

Ein beliebter Snack ist die Torta di Ceci, die wie Pizza verkauft wird. Die Roschette (Kringelgebäck) war ursprünglich ein jüdisches Passahgericht. Eine weitere typische Spezialität der Stadt ist der Ponce alla Livornese, ein starker Kaffee mit Rum. 

 

Entlang der Etruskerküste erstrecken sich DOC Weinzonen (Weine mit Herkunftsbescheinigung) wie Bolgheri, Val di Cornia und Montescudaio, die seit den neunziger Jahren großes internationales Ansehen erreicht haben und Weine hervorgebracht haben wie den Sassicaia und den Ornellaia. Neben diesen berühmten Weinen gibt es natürlich auch erschwinglichere Weine. 

 

Events

Hier finden Sie einen Reiseführer über alle Events und Veranstaltungen in Livorno sowie Ausflüge für eine Rundreise in die Toskana.

 

  • Der Preis der „Accademia navale e Città di Livorno”, eine internationale Segelregatta (Ende April)
  • Ruderwettbewerb zwischen den Stadtvierteln in Livorno, der in den Monaten Juni und Juli stattfindet 
  • Am zweiten Julisonntag wird der Palio Marinaro ausgetragen. 
  • „Effetto Venezia” findet in den ersten Augusttagen im Stadtviertel Venezia Nuova statt.
  • Volksfest Maggio Campigliese, das am zweiten Maiwochenende in Campiglia Marittima stattfindet.
  • In Suvereto findet am ersten Dezembersonntag das Wildschweinfest (Sagra del Cinghiale) statt, mit dem Palio delle Botti und dem Turnier der Bogenschützen. 

 

Aktivitäten

Küste und Inseln bieten allerlei Wassersportmöglichkeiten. 

 

Die dichten Wälder und verschiedenen Schutzgebiete rund um Livorno bieten die Möglichkeit zu Ausflügen in die Natur, vom gemütlichen Spaziergang bis zur Wanderung oder Radtour. 

 

Für einen entspannenden Thermalurlaub bieten sich die Caldana- und S.Giovanni-Thermen an. 

 

Auch ist Reiten oder Golfspielen fast überall möglich. Es gibt in der Umgebung verschiedene Reitställe und Golfplätze. 

 

Natururlaub in der Toskana? Die einmalige Landschaft um Livorno sowie der Toskana bietet eine sehr breites Freizeitangebot für Outdoor Aktivitäten und umfangreiches Sportangebot in der Toskana. In unserem Reiseführer über Livorno und der Toskana finden Sie zahlreiche Reisetipps zur Weinlese, Olivenernte, Naturparks sowie Wanderrouten und Fahrradtouren in und um Livorno sowie der gesamten Toskana.

 

Sie lieben einen Familienurlaub in der Toskana onder Livorno? Unser Toskana-Reiseführer zeigt Ihnen abwechslungsreiche Angebote für Urlaub mit Kinder.

 

Die Umgebung um Livorno sowie die gesamte Toskana bieten ein interessantes Angebot für Freunde eines Gesundheitsurlaubs. Unser Reiseführer für Livorno und die Toskana stellt Ihnen zahlreiche Spas und berühmte Thermalbäder und Thermen in der Toskana vor. Machen Sie einen Urlaub in der Toskana zu einem Gesundheitsurlaub.

 

Strände

Die Etruskerküste (Costa Etrusca), auch Riviera degli Etruschi (etruskische Riviera) genannt, ist eine Bezeichnung für die Strandregion der Provinz Livorno, die sich als langer Küstenbereich zwischen Piombino und Livorno erstreckt und im Norden und im Osten an die Provinz Pisa, im Süden an die Provinz Grosseto angrenzt und Teil der Maremma ist.

 

Die Etruskerküste ist ein vor allem bei Italienern beliebter Küstenabschnitt der Toskana und weist neben den größeren Hafenorten Livorno und Piombino einige bekannte Badeorte auf z.B. Castiglioncello, Marina di Cecina, Marina di Bibbona, Donoratico, San Vincenzo und Baratti. Im Norden der Etruskerküste, an der Felsenküste zwischen Livorno und Castiglioncello findet man hübsche kleine Buchten.

 

Ab dem Ort Vada beginnen am Meer die Pinienwälder, die entlang der gesamten Etruskerküste südlich bis nach Baratti reichen und ein Wahrzeichen der etruskischen Riviera sind. Die Strände werden nun flacher, feine Kiesstrände oder Sandstrände, die sich kilometerlang an der Küste erstrecken, laden zu Strandwanderungen ein und sind auch ideal für Familien mit Kindern.

 

Außerhalb der Badeorte bieten lange freie Strände auch im Sommer ausreichend Platz und die angrenzenden grünen Pinienwälder Schatten.

 

Der Golf von Baratti gilt als einer der malerischten Buchten der Küste. Die im Süden anschließende Halbinsel von Piombino mit ihren außergewöhnlichen Felsenformationen ist ideal zum Tauchen.

 

Eine Reihe der Badeortschaften ist mit der Bandiera Blu ausgezeichnet, eine Auszeichnung die nur sauberen Stränden mit sauberem Meereswasser gegeben wird. Weiter südlich befindet sich Castiglioncello bietet herrliche Strände und kleine Buchten. Der neugestaltete Freizeithafen Cala De' Medici hat für 650 Boote Platz.  

 

 

Badeurlaub in der Toskana? In unserem Reiseführer für Livorno und die Toskana finden Sie vielfältige Informationen und Fotos zu den Strände der Toskana sowie den Stränden in der näheren Umgebung von Livorno.

 

 

Kuriositäten

Den Einwohnern von Livorno wird -aufgrund der multikulturellen Vergangenheit- eine gewisse Freundlichkeit und Toleranz nachgesagt. Doch ist die „Linguaccia Livornese“ sinngemäß „böse Zunge“ in ganz Italien bekannt, die selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Ausdruck davon ist die überregional bekannte satirische Zeitschrift Il Vernacoliere.

 

Geschichte

Die alten Namen des Ortes wie Liburna, Liorna, Livorna leiteten sich nach Überlieferung von dem römischen Kriegsschifftyp Liburne ab. Die Ortschaft wurde 1017 erstmals erwähnt und gehörte die nächsten Jahrhunderte zur Seerepublik Pisa. In dieser Zeit war der Ort ein kleines Fischerdorf und Vorposten zur Verteidigung des Pisaner Hafens.

 

Zwischen 1518 und 1534 entstanden das Hafenbecken Darsena Vecchia und die Festung Fortezza Vecchia.

 

Unter der Herrschaft der Großherzöge Cosimo I. und Francesco I. wurde der Ort ab 1571 als „ideale Stadt“ Geplant und angelegt. Das Ergebnis war eine Stadt mit rechtwinklig angelegten Straßen, umgeben von einer sechseckigen Wallanlage und Wassergräben.

 

1675 wurde Livorno zu einem Freihafen erklärt, wodurch die Stadt eine ca. 200 Jahre andauernde wirtschaftliche Blüte erlebte.

 

Livorno war ein Zentrum des Goldschmiedehandwerks, der Bearbeitung von Korallen, sowie des Verlagswesens.

 

Nach dem Anschluss an Italien verliert die Stadt 1865 den Freihafen. Die wirtschaftliche Grundlage der Stadt wird mit der Zeit die Industrie und der Fremdenverkehr. 

 

Wirtschaft 

Die Stadt hat eine lange Tradition im Schiffbau, die Werft Cantiere Navale Orlando wurde 1865 gegründet. Das Unternehmen Benetti baut auf dem Gelände heute Mega-Yachten.

 

Im Norden der Stadt befindet sich eine Erdölraffinerie des italienischen Konzerns ENI.

 

Weitere Erwerbszweige sind mechanische Industrie und Autozulieferbetriebe.

 

Die Marineakademie, Accademia Navale bildet Offiziersanwärter der italienischen Marine aus. Bekanntes Symbol der Akademie ist das Segelschulschiff Amerigo Vespucci. 

 

Klima

Der Winter das heißt die Monate Dezember, Januar und Februar können zu tiefen Temperaturen und Schnee führen. Die zweite Februarhälfte bekommt noch etwas von der kalten Luft mit, was sich insbesondere im Norden bemerkbar macht. Dann aber steht dem Einfluss von milden Temperaturen und Sonne nichts mehr entgegen.

 

Der Frühling, die Monate März, April und Mai sind von sehr unterschiedlichen Luftströmungen charakterisiert, die auch das Wetter bestimmen. 

 

Anreise

Mit dem Auto: von Mailand nehmen Sie die Autobahn A1 bis Parma, dann die Autobahn A15 Richtung La Spezia und zum Schluss die Autobahn A12 bis Livorno. Von Rom nehmen Sie die Autobahn A12 Rom - Civitavecchia und setzen dann die Reise auf der Staatsstrasse E80 der Aurelia bis Livorno fort. Von Florenz nehmen Sie die Schnellstraße Florenz-Pisa-Livorno bis zum Stadtzentrum von Livorno. Von Bologna nehmen Sie die Autobahn A1 bis Florenz-Signa und setzen dann die Reise auf der Schnellstraße Florenz-Pisa-Livorno bis zum Stadtzentrum von Livorno fort. 

 

Mit dem Zug: Livorno befindet sich an der Einsenbahnlinie Rom - Genua mit zahlreichen Zügen in beiden Richtungen. Außerdem ist Livorno - Florenz mit etlichen direkten Zügen verbunden. Die Reise dauert etwa 90 Minuten. Fahrpläne im Internet unter www.trenitalia.it.

 

Mit dem Flugzeug: der nächste Flughafen ist der internationale Flughafen von Pisa Galileo Galilei (PSA). Vom Flughafen bringt Sie ein Bus bis zum Hauptbahnhof von Pisa. Von hier starten Anschlusszüge nach Livorno. Als Alternative können Sie bis Florenz oder Rom Fiumicino fliegen und dann Livorno mit dem Zug erreichen.

 

Beförderung in der Stadt

Für Ihre Anreise nach Livorno hier einige Reisetipps zum nächstgelegenen Flughafen von Livorno.

Öffentlicher Busverkehr in der Stadt, Informationen Fahrpläne und Tarife : http://www.atl.livorno.it

 

Taxi 

Consorzio Taxi Livorno Via Grande 203, 57123 Livorno, Italien , Tel. +39-0586/883377

 

Adresse
Livorno
Zeige Google Maps
Natalie Fritsch Find us on Google+

Livorno

Reiseführer und Reisetipps zu Livorno - Alle Sehenswürdigkeiten, Sehenswertes, Museen, Kirchen und Paläste von Livorno, Toskana

 

Livorno ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Livorno in der Region Toskana. Die Stadt mit ca. 161.206 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011) liegt am Tyrrhenischen Meer. Livorno besitzt einen der größten italienischen Häfen. Im englischen Sprachraum ist Livorno unter dem Namen Leghorn bekannt. 

 

Günstig Urlaub machen in Livorno und Umgebung sowie der gesamten Toskana! In unserem Reiseführer für Livorno finden Sie attraktive Last Minute Angebote für Livorno sowie Frühbucherrabatte für einen Toskanaurlaub.

 

Interessante Reisetipps zu Ferienwohnungen in Livorno, Ferienhäuser und Landhäuser in der Toskana, Luxusvillen aber auch Studioapartments und Zimmer mit Frühstück finden Sie unter Unterkünfte in Livorno und Umgebung.

 

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie einen Reiseführer über alles Sehenswerte und Sehenswürdigkeiten in Livorno und Umgebung sowie Märke, Denkmäler, Museen und Kirchen in Livorno sowie der gesamten Toskana.

 

Monumento ai quattro Mori – Das "Denkmal der 4 Mohren" ist das Wahrzeichen der Stadt. 

 

Fortezza Vecchia - Festung in der Nähe des alten Medici-Hafens (1521–1534) 

 

Mastio di Matilde, ein um das Jahr 1077 errichteter zylindrischer Wachturm. 

 

Duomo San Francesco di Assisi – Der Dom von Livorno liegt im Zentrum der Altstadt an der Piazza Grande. 

 

Die Cisternone und die Cisternino, zwei große Zisternen im neoklassizistischen Stil.

 

Typische Küche

Sie lieben Wein und gutes Essen? Bitte beachten Sie unseren Reiseführer für Weingüter in der Umgebung von Livorno sowie der Toskana als auch Restaurants in Livorno. Natürlich haben wir auch die richtigen Reisetipps für Sie für eine Weinprobe in Livorno, Kochkurse in der Toskana oder Sprachkurse.

Die Küche der Stadt Livorno ist geprägt durch die vielfältigen Fischgerichte. Bekanntestes Gericht ist der Fischeintopf Cacciucco. Weiter Spezialitäten sind Bordatino (Gemüseeintopf mit Polenta), Riso al nero di seppia (Schwarzer Risotto mit Sepien), Baccalà und Stoccafisso (Stockfisch). Triglie alla Livornese sind Rotbarben in einer mit Peperoncino gewürzten Tomatensauce.

 

Ein beliebter Snack ist die Torta di Ceci, die wie Pizza verkauft wird. Die Roschette (Kringelgebäck) war ursprünglich ein jüdisches Passahgericht. Eine weitere typische Spezialität der Stadt ist der Ponce alla Livornese, ein starker Kaffee mit Rum. 

 

Entlang der Etruskerküste erstrecken sich DOC Weinzonen (Weine mit Herkunftsbescheinigung) wie Bolgheri, Val di Cornia und Montescudaio, die seit den neunziger Jahren großes internationales Ansehen erreicht haben und Weine hervorgebracht haben wie den Sassicaia und den Ornellaia. Neben diesen berühmten Weinen gibt es natürlich auch erschwinglichere Weine. 

 

Events

Hier finden Sie einen Reiseführer über alle Events und Veranstaltungen in Livorno sowie Ausflüge für eine Rundreise in die Toskana.

 

  • Der Preis der „Accademia navale e Città di Livorno”, eine internationale Segelregatta (Ende April)
  • Ruderwettbewerb zwischen den Stadtvierteln in Livorno, der in den Monaten Juni und Juli stattfindet 
  • Am zweiten Julisonntag wird der Palio Marinaro ausgetragen. 
  • „Effetto Venezia” findet in den ersten Augusttagen im Stadtviertel Venezia Nuova statt.
  • Volksfest Maggio Campigliese, das am zweiten Maiwochenende in Campiglia Marittima stattfindet.
  • In Suvereto findet am ersten Dezembersonntag das Wildschweinfest (Sagra del Cinghiale) statt, mit dem Palio delle Botti und dem Turnier der Bogenschützen. 

 

Aktivitäten

Küste und Inseln bieten allerlei Wassersportmöglichkeiten. 

 

Die dichten Wälder und verschiedenen Schutzgebiete rund um Livorno bieten die Möglichkeit zu Ausflügen in die Natur, vom gemütlichen Spaziergang bis zur Wanderung oder Radtour. 

 

Für einen entspannenden Thermalurlaub bieten sich die Caldana- und S.Giovanni-Thermen an. 

 

Auch ist Reiten oder Golfspielen fast überall möglich. Es gibt in der Umgebung verschiedene Reitställe und Golfplätze. 

 

Natururlaub in der Toskana? Die einmalige Landschaft um Livorno sowie der Toskana bietet eine sehr breites Freizeitangebot für Outdoor Aktivitäten und umfangreiches Sportangebot in der Toskana. In unserem Reiseführer über Livorno und der Toskana finden Sie zahlreiche Reisetipps zur Weinlese, Olivenernte, Naturparks sowie Wanderrouten und Fahrradtouren in und um Livorno sowie der gesamten Toskana.

 

Sie lieben einen Familienurlaub in der Toskana onder Livorno? Unser Toskana-Reiseführer zeigt Ihnen abwechslungsreiche Angebote für Urlaub mit Kinder.

 

Die Umgebung um Livorno sowie die gesamte Toskana bieten ein interessantes Angebot für Freunde eines Gesundheitsurlaubs. Unser Reiseführer für Livorno und die Toskana stellt Ihnen zahlreiche Spas und berühmte Thermalbäder und Thermen in der Toskana vor. Machen Sie einen Urlaub in der Toskana zu einem Gesundheitsurlaub.

 

Strände

Die Etruskerküste (Costa Etrusca), auch Riviera degli Etruschi (etruskische Riviera) genannt, ist eine Bezeichnung für die Strandregion der Provinz Livorno, die sich als langer Küstenbereich zwischen Piombino und Livorno erstreckt und im Norden und im Osten an die Provinz Pisa, im Süden an die Provinz Grosseto angrenzt und Teil der Maremma ist.

 

Die Etruskerküste ist ein vor allem bei Italienern beliebter Küstenabschnitt der Toskana und weist neben den größeren Hafenorten Livorno und Piombino einige bekannte Badeorte auf z.B. Castiglioncello, Marina di Cecina, Marina di Bibbona, Donoratico, San Vincenzo und Baratti. Im Norden der Etruskerküste, an der Felsenküste zwischen Livorno und Castiglioncello findet man hübsche kleine Buchten.

 

Ab dem Ort Vada beginnen am Meer die Pinienwälder, die entlang der gesamten Etruskerküste südlich bis nach Baratti reichen und ein Wahrzeichen der etruskischen Riviera sind. Die Strände werden nun flacher, feine Kiesstrände oder Sandstrände, die sich kilometerlang an der Küste erstrecken, laden zu Strandwanderungen ein und sind auch ideal für Familien mit Kindern.

 

Außerhalb der Badeorte bieten lange freie Strände auch im Sommer ausreichend Platz und die angrenzenden grünen Pinienwälder Schatten.

 

Der Golf von Baratti gilt als einer der malerischten Buchten der Küste. Die im Süden anschließende Halbinsel von Piombino mit ihren außergewöhnlichen Felsenformationen ist ideal zum Tauchen.

 

Eine Reihe der Badeortschaften ist mit der Bandiera Blu ausgezeichnet, eine Auszeichnung die nur sauberen Stränden mit sauberem Meereswasser gegeben wird. Weiter südlich befindet sich Castiglioncello bietet herrliche Strände und kleine Buchten. Der neugestaltete Freizeithafen Cala De' Medici hat für 650 Boote Platz.  

 

 

Badeurlaub in der Toskana? In unserem Reiseführer für Livorno und die Toskana finden Sie vielfältige Informationen und Fotos zu den Strände der Toskana sowie den Stränden in der näheren Umgebung von Livorno.

 

 

Kuriositäten

Den Einwohnern von Livorno wird -aufgrund der multikulturellen Vergangenheit- eine gewisse Freundlichkeit und Toleranz nachgesagt. Doch ist die „Linguaccia Livornese“ sinngemäß „böse Zunge“ in ganz Italien bekannt, die selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Ausdruck davon ist die überregional bekannte satirische Zeitschrift Il Vernacoliere.

 

Geschichte

Die alten Namen des Ortes wie Liburna, Liorna, Livorna leiteten sich nach Überlieferung von dem römischen Kriegsschifftyp Liburne ab. Die Ortschaft wurde 1017 erstmals erwähnt und gehörte die nächsten Jahrhunderte zur Seerepublik Pisa. In dieser Zeit war der Ort ein kleines Fischerdorf und Vorposten zur Verteidigung des Pisaner Hafens.

 

Zwischen 1518 und 1534 entstanden das Hafenbecken Darsena Vecchia und die Festung Fortezza Vecchia.

 

Unter der Herrschaft der Großherzöge Cosimo I. und Francesco I. wurde der Ort ab 1571 als „ideale Stadt“ Geplant und angelegt. Das Ergebnis war eine Stadt mit rechtwinklig angelegten Straßen, umgeben von einer sechseckigen Wallanlage und Wassergräben.

 

1675 wurde Livorno zu einem Freihafen erklärt, wodurch die Stadt eine ca. 200 Jahre andauernde wirtschaftliche Blüte erlebte.

 

Livorno war ein Zentrum des Goldschmiedehandwerks, der Bearbeitung von Korallen, sowie des Verlagswesens.

 

Nach dem Anschluss an Italien verliert die Stadt 1865 den Freihafen. Die wirtschaftliche Grundlage der Stadt wird mit der Zeit die Industrie und der Fremdenverkehr. 

 

Wirtschaft 

Die Stadt hat eine lange Tradition im Schiffbau, die Werft Cantiere Navale Orlando wurde 1865 gegründet. Das Unternehmen Benetti baut auf dem Gelände heute Mega-Yachten.

 

Im Norden der Stadt befindet sich eine Erdölraffinerie des italienischen Konzerns ENI.

 

Weitere Erwerbszweige sind mechanische Industrie und Autozulieferbetriebe.

 

Die Marineakademie, Accademia Navale bildet Offiziersanwärter der italienischen Marine aus. Bekanntes Symbol der Akademie ist das Segelschulschiff Amerigo Vespucci. 

 

Klima

Der Winter das heißt die Monate Dezember, Januar und Februar können zu tiefen Temperaturen und Schnee führen. Die zweite Februarhälfte bekommt noch etwas von der kalten Luft mit, was sich insbesondere im Norden bemerkbar macht. Dann aber steht dem Einfluss von milden Temperaturen und Sonne nichts mehr entgegen.

 

Der Frühling, die Monate März, April und Mai sind von sehr unterschiedlichen Luftströmungen charakterisiert, die auch das Wetter bestimmen. 

 

Anreise

Mit dem Auto: von Mailand nehmen Sie die Autobahn A1 bis Parma, dann die Autobahn A15 Richtung La Spezia und zum Schluss die Autobahn A12 bis Livorno. Von Rom nehmen Sie die Autobahn A12 Rom - Civitavecchia und setzen dann die Reise auf der Staatsstrasse E80 der Aurelia bis Livorno fort. Von Florenz nehmen Sie die Schnellstraße Florenz-Pisa-Livorno bis zum Stadtzentrum von Livorno. Von Bologna nehmen Sie die Autobahn A1 bis Florenz-Signa und setzen dann die Reise auf der Schnellstraße Florenz-Pisa-Livorno bis zum Stadtzentrum von Livorno fort. 

 

Mit dem Zug: Livorno befindet sich an der Einsenbahnlinie Rom - Genua mit zahlreichen Zügen in beiden Richtungen. Außerdem ist Livorno - Florenz mit etlichen direkten Zügen verbunden. Die Reise dauert etwa 90 Minuten. Fahrpläne im Internet unter www.trenitalia.it.

 

Mit dem Flugzeug: der nächste Flughafen ist der internationale Flughafen von Pisa Galileo Galilei (PSA). Vom Flughafen bringt Sie ein Bus bis zum Hauptbahnhof von Pisa. Von hier starten Anschlusszüge nach Livorno. Als Alternative können Sie bis Florenz oder Rom Fiumicino fliegen und dann Livorno mit dem Zug erreichen.

 

Beförderung in der Stadt

Für Ihre Anreise nach Livorno hier einige Reisetipps zum nächstgelegenen Flughafen von Livorno.

Öffentlicher Busverkehr in der Stadt, Informationen Fahrpläne und Tarife : http://www.atl.livorno.it

 

Taxi 

Consorzio Taxi Livorno Via Grande 203, 57123 Livorno, Italien , Tel. +39-0586/883377

 

GoTuscany - Holiday apartments & luxury beach front villas, Tuscany
Via Catalani 128 55100 Lucca, Toscana, Italia Beratung: 0721 728575 marketing@gotuscany.info